Stuttgarter Hütte

Stuttgarter Hütte

Das Bergwandern zur Stuttgarter Hütte ist für Sommergäste am Arlberg schon fast ein Pflichttermin. Die 5. und optionale Station des Höhenweg der Lechquellenrunde ist die Stuttgarter Hütte. Sie liegt im Westen der Lechtaler Alpen und ist von Zürs aus in etwa 2 Stunden zu erreichen. Die Stuttgarter Hütte wurde 1910 von der Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins erbaut, 2011 unter erheblichem Aufwand erneuert und in eine moderne Alpenvereinshütte der Kategorie I verwandelt. Heute bietet die Hütte dem Wanderer eine gute Küche sowie Schlafplätze für bis zu 70 Personen. Geführt wird die Hütte seit dem Sommer 2021 von einem nepalesischen Pärchen.

Bergwandern zur Stuttgarter Hütte – Zustieg

Der einfachste Weg um aufzusteigen ist mit der Seilbahn von Lech mit der Gondelbahn auf den Rüfikopf zu fahren. Von dort aus über das idyllische Ochsengümple zu wandern, Gehzeit etwa 2h. Wer gut zu Fuß ist, kann von Lech auch über das Wösterjoch und die Rauhekopfscharte aufsteigen, sollte aber 4,5h Gehzeit einplanen. Weiters ist ein Aufstieg von Steeg und durch das Krabachtal möglich, Gehzeit 5h.

Zwischen Tirol und Vorarlberg

Die Stuttgarter Hütte liegt an der Grenze von Tirol und Vorarlberg, allerdings gerade noch im Tiroler Bereich. In unmittelbarer Umgebung finden sich einige reizvolle Gipfel. Der Valluger ist mit 2809m der höchste Gipfel im Arlberggebiet. Obwohl durch eine Seilbahn von St. Anton am Arlberg erschlossen, ist der schroffe Valluga allemal eine Besteigung wert (Trittsicherheit erforderlich, Gehzeit 3h). Die Rogglspitze mit 2747m ist einer der anspruchsvolleren Gipfel des Lechquellengebirges, Klettererfahrung sowie Kletterausrüstung sind erforderlich, der Aufstieg beträgt 2,5h.
Der Weg zur Ravensburger Hütte führt zuerst hinab nach Zürs (1717m) und dann wieder hinauf zum Zürser See und über das Madljoch (2437m) zur Ravensburger Hütte (Gehzeit ca. 5,5h). Eine weitere Variante ist über den Rüfikopf mit der Seilbahn nach Lech abzufahren, weiter nach Zug und über das Stierlochjoch aufzusteigen (Gehzeit ca. 5,5h).

Auszeichnungen

Die Stuttgarter Hütte ist mit dem Umweltgütesiegel des Alpenvereins ausgezeichnet, Trinkwasser aus eigener Quelle, umweltfreundliche Abfall- und Abwasserentsorgung und Versorgung  per Materialseilbahn garantieren einen schonenden Umgang mit der Umgebung!

Lechtaler Höhenweg

Die Stuttgarter Hütte ist auch Teil des Lechtaler Höhenweg.Der Lechtaler Höhenweg zieht sich auf 100km über 13 Hütten von Westen (Vorarlberg) nach Osten (Tirol).

Umgebung

  • Alpinklettern: Rogglspitze
  • Geocache: Ja
  • Wandern: Erlispitze, Fanggekarspitze, Roggspitze, Valluga

Anreise

Der klasische Zustieg ist von Zürs zur Stuttgarter Hütte. Varianten von Lech mit der Rüfikopfbahn, von Lech über die Schafalpe und Rauekopfscharte zur Stuttgarter Hütte

  • Mountainbike: Bike and Hike
  • Anfahrt mit dem Bus: Landbus 90/91, Ortsbus Lech
  • Parkplatz: Zürs

Infrastruktur

  • Höhe: 2.310m
  • Bewirtschaftet: von Mitte Juni bis Anfang Oktober
  • Öffnungszeiten: 7:00 – 22:00
  • Warme Speisen: ja
  • Küche: typische Hüttenkost
  • Frühstück: Ja
  • regionale Produkte: Ja
  • Übernachtung: Betten, Matratzenlager
  • Winterraum: Ja
  • Telefonnetz: Ja
  • Bezahlung: Bar und EC-Karte
  • Koordinaten: N 47.1798177 S 10.203335
  • Karte: AV Karte 3/2 Lechtaler Alpen Arlberggebiet oder Kompass Karte

Dazu passend